Montessori Pädagogik

Mehr wissen über Montessori Pädagogik.

Maria Montessori, die erste Ärztin Italiens hat die Montessori Pädagogik erfunden. Ausgehend von Ihrer Arbeit mit behinderten Kindern hat Sie mit dieser Pädagogik einen Meilenstein zur kindgerechten Pädagogik gesetzt.

In der Montessori Pädagogik werden Kinder als eigenständige Individuen angesehen und auch so behandelt. Ziel ist es nicht das Kind mit Wissen zu befüllen, sondern dem Kind Anreize zu bieten Wissen selbständig und eigenständig aufzunehmen. Dazu nutzt die Montessori Pädagogik die Neugier der Kinder.

Wir stehen vor der paradoxen Tatsache, daß die Erziehung zu einem der wesentlichen Hindernisse für Intelligenz und Freiheit des Denkens geworden sind.

Bertrand Russell



Auch beruht diese Art der Erziehung auf dem Prinzip von Aktion und Reaktion. Kinder werden zu selbständigen Wesen erzogen, die ihr Handeln überdenken und Konsequenzen des Handels vorhersehen.

Besonders beeindruckend ist die Arbeit der Kinder mit den Montessori Materialien. Dabei erzielen bereits 4jährige Kinder erstaunliche Fortschritte und rechnen zum Beispiel im Zahlenraum bis 1000.

Zusammenfassen kann man sagen, dass die Montessori Pädagogik einer der größten Fortschritte der Pädagogik seit Friedrich August Fröbel ist.. .


Ein Klick und Sie erfahren mehr über Montessori Pädagogik.

Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.
Maria Montessori
Montessori-Lexikon