Nikitin Material

Was macht man mit Nikitin Material?

Die Ideen zum Nikitin Material stammen von Lena und Boris Nikitin. Das Pädagogen- und Autorenehepaar lebte und arbeitete in Bolschewo rund 40 Kilometer von Moskau entfernt. Boris Nikitin starb 1999, seine Frau Lena lebt weiterhin in Bolschewo. Dort entstanden auch das Nikitin-Material.

Das Ehepaar Nikitin lernte sich durch Zufall bei einer Konferenz kennen. Das Thema war ein Programm zur Erziehungsarbeit in der Schule. Es dauerte nicht lange und die beiden Lehrer wurden ein Ehepaar. Die Ehe brachte 7 Kinder hervor. Alle Kinder wuchsen nach einem von den Eltern im laufe der Jahre entwickelten Erziehungsmodell, mit Nikitin Material auf. Dieses beruht auf der allseitigen, frühen Förderung der schöpferischen Fähigkeiten.

Hilf mir es selbst zu tun.
Bitte eines Kindes an Maria Montessori.



Die Kinder der Nikitins erzielten erstaunliche Ergebnisse. Sie konnten mit drei bis vier Jahren lesen, nach dem Lehrplan der ersten Klasse rechnen und mit fünf bis sechs Jahren schreiben. Sie übersprangen in der Schule mehrere Klassen. Anton, der 1960 geborene Sohn, hat bereits mit 13 Jahren das Abitur abgelegt.

Ein Talentelixier ist das Nikitin-Material sicher nicht, aber eine sehr gute Möglichkeit für engagierte Eltern, ihre Kinder frühzeitig zu fördern und von leichten zu schweren Aufgaben zu führen. Das Aufbauende Spiel unterstützt Lernprozesse und hilft Konzentration und Kreativität zu entwickeln. Nicht zuletzt werden die Materialien sehr häufig in Rehabilitations-Einrichtungen verwendet, um Schlaganfallpatienten wieder auf ein normales Leben vorzubereiten.. .


Mehr erfahren über Nikitin Material.

Immer aktuell informiert mit unserem Newsletter:
Email:
Erziehung ist die organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend.

Mark Twain
Montessori-Lexikon